9. Juli 2019

Auszeichnung: EXPRESSO Deutschland gehört zu den TOP 100

„Wir entwickeln auch aktiv Lösungen, an die der Kunde noch gar nicht gedacht hat.“

Die EXPRESSO Deutschland GmbH gehört auch 2019 zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstands.

Mentor Ranga Yogeshwar übergibt die Auszeichnung.

TOP 100 – das einzige Benchmarking für Innovationsmanagement in Deutschland.

Überlingen – Die EXPRESSO Deutschland GmbH aus Kassel hat bei der 26. Ausgabe des Innovationswettbewerbs TOP 100 den Sprung unter die Besten geschafft. Das Unternehmen wird deshalb am 28. Juni von dem Mentor des Wettbewerbs, Ranga Yogeshwar, sowie dem wissenschaftlichen Leiter des Vergleichs, Prof. Dr. Nikolaus Franke, und compamedia in der Frankfurter Jahrhunderthalle ausgezeichnet. Anhand einer wissenschaftlichen Systematik bewertet TOP 100 das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen und die daraus resultierenden Innovationserfolge. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit 115 Mitarbeitern besonders mit seinen Innovationsprozessen. EXPRESSO schaffte bereits zum zweiten Mal den Sprung in diese Innovationselite.


Als Spezialist für Intralogistiksysteme konzentriert sich EXPRESSO Deutschland darauf, intelligente Lösungen mit Sensoren auf den Gebieten Transportieren, Heben und Verladen zu entwickeln. Das Thema „Industrie 4.0“ steht dabei exemplarisch für die strategische Erneuerung, die Dr. Alexander Bünz seit 2015 als neuer Geschäftsführer des Kasseler TOP 100-Unternehmens verantwortet. Die Ziele sind klar definiert: neue Produkte zu entwickeln, neue Märkte zu erschließen und die Rentabilität zu erhöhen.

Ein wichtiges Element in der Umsetzung der Unternehmensstrategie beschreibt Bünz wie folgt: „Wir reagieren zum Beispiel nicht nur auf Kundenanforderungen, sondern entwickeln auch aktiv Lösungen, an die der Kunde noch gar nicht gedacht hat.“ Dabei möchten es die Nordhessen aber nicht bewenden lassen. Vielmehr haben sie schon den nächsten Schritt im Kopf, der das Unternehmen entscheidend verändern soll: „Markt- statt Kundenlösungen.“ Daran führe angesichts des steigenden Wettbewerbs im Hauptmarkt Zentraleuropa kein Weg vorbei, ist der zum zweiten Mal ausgezeichnete Top-Innovator überzeugt. Als Voraussetzung dafür hat EXPRESSO 2017 eine Experimentierwerkstatt eingerichtet, in der Entwickler und Servicetechniker gemeinsam an Prototypen und Mustern arbeiten.

 

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de.

 

Bitte drehen Sie Ihr Gerät.